Schriftführer

LM d. V. Gaisch Christoph

Der Schriftführer ist Mitglied des ordentlichen Feuerwehrausschusses
. In seiner Funktion ist er für den gesamten Schriftverkehr, wie Antragserstellungen, Ausschreibungen, Einberufungen, Protokollerstellungen, Wahlmeldungen, usw. zuständig. Zu seinen Aufgaben gehört auch den Personalstand der Feuerwehr zu erfassen, evident zu halten und die Kameraden für Schulungen anzumelden.

Kassier

LM d. V. Knerl Gerhard

Der Kassier ist Mitglied des ordentlichen Feuerwehrausschusses. In seiner Funktion ist er für die Führung der Kasse und die Verwaltung des Vermögens der Feuerwehr zuständig. Zu seinen Pflichten gehören das Abwickeln von Einnahmen und Ausgaben, Verwalten und Verwahren der Kassa- und Vermögensbestände, Führen des Kassabuches und Ablage der Belege, vorbereiten von Voranschlägen und Zuschussbedarf, Erstellen des Rechnungsabschlusses und den Berichtes an die Hauptversammlung, so wie die Führung von Inventaraufzeichnungen.

Funkbeauftragter

LM d. F. Krainer Christoph

Eine zuverlässige Kommunikation über Funk ist in einer modernen Feuerwehr unbedingt notwendig.  Der Funkbeauftragte ist für die Einsatzbereitschaft aller Funkgeräte, sowie für die Unterweisung der Kameraden im Umgang und Bedienung der Funkgeräte zuständig. In dieser Funktion unterstützt der Funkbeauftragte den Kommandanten. Neuanschaffungen, Ersatzanschaffungen und Reparaturen werden von ihm abgestimmt. Ebenfalls ist der Funkbeauftragte für die monatliche Überprüfung der Sirene zuständig.

Gerätewart

LM d

Comprehensive Sexual, Medical & cialis without doctor’s prescriptiion is to facilitate the patient’s and partner’s (if available).

. F. Leitner David

Der Gerätewart ist für die Pflege und den Erhalt der Einsatzbereitschaft der Geräte einer Feuerwehr zuständig. Dies beinhaltet die Einsatzfahrzeuge, sowie alle technischen Geräte für den Branddienst, zur Rettung und technischen Hilfeleistung. Neben seinen routinemäßigen Kontrollen, besonders nach Einsätzen, ist er für die termingerechte Einhaltung und Dokumentation von technischen Inspektionen und Wartungsintervallen zuständig. Reparaturen, Ersatzanschaffungen aber auch Neuanschaffungen werden von ihm abgestimmt.

In seiner Funktion ist er auch für die Ausbildung und Schulung der Kraftfahrer und Maschinisten zuständig.

Atemschutzwart

LM d. F. Gaisch Philipp

Der Begriff Atemschutz (AS) beschreibt die Schutzausrüstung mit der sich ein AS-Träger vor dem Einatmen schädlichen Stoffen und Partikel schützt. Bei der FF-Stallhof sind umgebungsunabhängige AS-Geräte, die den AS-Träger mit Luft aus einer Pressluftflasche versorgen, im Einsatz.

Der Atemschutzwart ist für die einwandfreie Funktion der Atemschutzgeräte und deren laufende Kontrolle und Überprüfung verantwortlich. So muss nach jedem Gebrauch eines AS-Gerätes dieses zerlegt, gereinigt, zusammengebaut und mit speziellen Vorrichtungen überprüft werden
. Da dies sicherheitsrelevante Tätigkeiten sind ist der AS-Beauftragte speziell ausgebildet und muss seine Arbeiten gewissenhaft durchführen und dokumentieren
. Zusätzliche Service- und Reparaturarbeiten an Geräten und Masken werden von AS-Beauftragten veranlasst.

Voraussetzung für das Verwenden von AS-Geräten ist eine intensive Ausbildung, körperliche Tauglichkeit sowie regelmäßige Üben im Umgang. Organisation, Durchführung und Dokumentation dieser Übungen und Tauglickeitstests obliegt den AS-Beauftragten.

Sanitätsbeauftragter

HBI Kiefer Bernd

Die Erstversorgung von Verletzten ist eine wichtige Aufgabe im Feuerwehrdienst. Der Sanitätsbeauftragte ist für die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrkameraden als Ersthelfer verantwortlich. Weiters ist er für die Vollständigkeit und Aktualität der Erste-Hilfe- und Sanitäts-Ausrüstung im Feuerwehrhaus und Fahrzeugen zuständig. Mit seiner Kompetenz unterstützt der Sanitätsbeauftragte den Feuerwehrkommandanten in sanitätsdienstlichen Belangen.

Jugendbeauftragter

BM Sabathy Gerhard

Die Feuerwehrjugend ist der erste Schritt zum Feuerwehrmann. Der Jugendbeauftragte begleitet die Jugendlichen in ihrer Zeit als Jungfeuerwehrmann. Ist für die Ausbildung und Teilnahme an Wettkämpfen zuständig und organisiert Freizeitveranstaltung wie Kegeln, Ausflüge, Zeltlager, uvm. Wichtig ist, dass die Zeit in der Feuerwehr nicht nur Arbeit sondern auch Freizeit und Kameradschaft ist. Mit 15Jahren wechseln die Jugendlichen in den aktiven Dienst.

Seniorenbeauftragter

E LM Flecker Adolf

Der Seniorenbeauftragte vertritt die Belange der Feuerwehrsenioren und Mitglieder außer Dienst, organisiert Veranstaltungen, welche der Kameradschaft dienen, und wirkt bei allen kameradschaftlichen Ereignissen mit, die im Zusammenhang mit Senioren stehen.

EDV-Beauftragter

FM Hamal Walter

Das Internet ist heutzutage ein wichtiges Medium der Öffentlichkeitsarbeit. Wir als Feuerwehr Stallhof möchten mit dieser Homepage einen Einblick in unsere ehrenamtliche Tätigkeit geben und Sie über unsere Aktivitäten am Laufenden halten.